Holtheimer Damen entführen zum Saisonstart einen Punkt aus Tudorf

20. September 2020

Die Holtheimer Damen haben zu Saisonbeginn am heutigen Sonntag einen verdienten Punkt aus Tudorf entführt. Die Holtheimer Damen fanden nach kurzer Eingewöhnungszeit immer besser in die Partie gegen die SG Tudorf/Alfen. Nach schöner Vorarbeit durch "Kaptain" Friederike Schweins konnte Jennifer Scholz bereits in der neunten Minute ihren ersten Pflichtspieltreffer für den SC Holtheim markieren. Die Heimmannschaft aus Tudorf startete daraufhin mit wütenden Gegenangriffen auf das Holtheimer Tor. Die Angriffsbemühungen liefen allerdings entweder durch die Holtheimer Abwehr, durch die heute bestens aufgelegte Torwärtin Annika Sindermann oder am eigenen Unvermögen der Heimmannschaft ins Leere. Somit ging es mit dem 0:1 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann gleich mit einem Tudorfer Paukenschlag. Gleich zwei beste Einschussmöglichkeiten konnten nicht genutzt werden. Daraufhin entwickelte sich ein Mittelfeldgeplänkel, wobei die Holtheimer Seite immer wieder kleinere Nadelstiche stechen konnte. Die beste Möglichket zum 0:2 vergab Fredde Schweins in der 75. Minute, als diese freistehend vor dem gegnerischen Tor am linken Torpfosten vorbei schob. Dies rächte sich dann in der 77. Minute. Ein direkter Freistoß der Tudorfer knallte an die Latte und von da direkt auf die Füße einer Tudorferin, welche den Ball nur noch ins Tor einschieben musste. Ärgerlich aber auch nicht unverdient. In den Schlußphase hatte dann noch Verena Neugebauer eine gute Einschussmöglichkeit, scheiterte allerdings am Torwart. Unter dem Strich ein wichtiger Punkt für die Moral, welcher aufgrund des Kampfgeistes nicht unverdient war.

Nächsten Sonntag steht dann um 11 Uhr das erste Heimspiel auf dem Programm. Gegner ist der Bezirksligaabsteiger SF Oesterholz-Kohlstädt I.